Werkbeschreibung

Die Tagesdecke wurde aus Baumwollstoff gemacht und ist für unser Enkelkind gedacht. Die einzelnen Quadrate sind 7cm breit (inkl. Nahtzugabe 0,75cm). Der äußere Rand hat (inkl. Nahtzugabe) eine Breite von 10cm, und der Stoffstreifen für‘s Binding ist insgesamt 9cm breit. Für die Innenlage habe ich Vlies (300g/Quadratmeter) genommen. Beim nächsten Mal würde ich das Vlies ein wenig dünner bestellen, aber da ich das erste Mal überhaupt eine Patchwork-Arbeit gemacht habe, war ich mir bei der Wahl des Vlieses nicht ganz sicher. Ist aber auch mit den 300g/qm gut geworden. Wenn die Decke auf dem Boden liegt, ist das Kind durch den dickeren Vlies gut gegen den Boden gepolstert. Beim Quilten selbst hat mir dann mein Mann geholfen, indem er die Decke von der Nähmaschinen-Rückseite her beim Nähen ein wenig gezogen hat, da der Transporter in der Maschine sowie auch der Obertransportfuß durch das dickere Vlies so ihre Mühe hatten. Mit dieser Hilfe ging es aber ganz gut. Bei der Herstellung geholfen hat mir der auf makerist.de zur Verfügung stehende Videokurs „Die Tagesdecke - Große Patchworkprojekte“ mit Miriam Blaich.

Fragen und Kommentare zu diesem Werk

Kommentar hinterlassen