Werkbeschreibung

Ich habe es geschafft, endlich ist meine fliegende Gänsedecke fertig. Ich habe jeden Farbton einmal positiv sowie einmal negativ verwendet. Die Feile ( Dreiecke) gehen nicht nur in die eine Richtung, sondern ab und an auch einmal in die andere, sodas ein zweites interessantes Muster entsteht. Farblich bin ich bei Unifarbenen Wasser und Erdtönen geblieben. Eine Gans die ihren Flug in den Süden antritt, fliegt schließlich auch über grüne, gelbe, braune Felder und blaue Flüsse und Meere. Die Idee für diesen Quilt kommt aus dem Buch „modernes Maschinen-Quilten“ Von Catherine Redford. Auf der Rückseite habe ich den Quilt mit blauen Nähten abgesetzt. Zwei Stickereien mit fliegenden Gänsen sind ebenfalls auf die Decke gestickt.

Fragen und Kommentare zu diesem Werk

Kommentar hinterlassen