Jetzt registrieren...

... oder mit deinem Makerist Account einloggen

... oder mit deinem Makerist Account einloggen

H wie Handmaß im Makerist Nählexikon - Powered by Prym

Das Handmaß hält, was es verspricht, es ist ein handliches Maßband. Eher ein Lineal, aber mit praktischen Features, die euch das Nähleben erleichtern werden.

Dieses Werkzeug kommt in verschiedenen Längen daher und kann auch aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Bettinas no-name Variante ist aus Metall, die gängigeren Modelle von unserem Partner Prym sind aus Kunststoffmischungen und somit sehr strapazierfähig. Sie sind biegsam und lassen sich super an verschiedene Stellen anlegen, außerdem könnt ihr sie quasi nicht reißen.

Wie misst man mit dem Handmaß?

Einfach messen - wie mit einem ganz normalen Lineal. Wobei es dabei einen sehr wichtigen Unterschied gibt: die Messmarkierungen des Handmaßes beginnen direkt an der unteren Kante. Wenn ihr also die Kante an eine Stoffkante anlegt, beginnt ihr dort direkt mit der Null zu messen. Dadurch könnt ihr wunderbar gerade und präzise messen und sehr schön Nahtzugaben oder Säume anzeichnen. Dabei helfen euch auch die Einkerbungen an den Seiten des Handmaßes. Daran könnt ihr noch besser sehen, ob alles korrekt liegt und dann gerade Linien ziehen oder direkt feststecken.

Praktisch sind auch die weiteren Aussparungen und Einkerbungen, zum Beispiel im 90-Grad-Winkel oder oben im Loch des Handmaßes. Damit könnt ihr wunderbar Knopflöcher korrekt platzieren und anzeichnen.

Wo nutzt man das Handmaß?

Überall, wo kurze Strecken gemessen werden. Ihr könnt es wie ein Lineal nutzen und damit viel handlicher arbeiten, als mit einem langen Maßband. Bettinas Lieblingsarbeit mit dem Handmaß ist aber das Anzeichnen und Feststecken von Säumen. Das klappt nämlich wunderbar gerade und sauber. Aber Vorsicht: auch mit dem Handmaß in der Hand, brauchen eure Säume noch etwas mehr Zeit und Ruhe, vor allem, wenn ihr ganz fuchsig sein wollt und beim Messen direkt schon umbügeln wollt. Das ist möglich, erfordert aber viel Fingerspitzengefühl, da Handmaß und Bügeleisen nicht gerade die besten Freunde sind. Bettina hat ihr Mini-Handmaß von Prym schon etwas angeschmolzen - unfreiwillig natürlich! Das Resultat: der Kunststoff wellt sich und die Messmarkierungen verschwinden. Passt da also gut auf und schaut euch lieber mal das Prym Bügellienal an. Das ist sogar extra dafür gemacht, dass ihr eure Säume damit umbügelt!

Na, habt ihr auch Lust bekommen mal mit einem Handmaß zu arbeiten? Dann nichts wie ran an das Gerät und die Säume. Schaut euch direkt die tollen Handmaß-Varianten von Prym im Makerist Materialshop an.

> > >Hier geht’s zum süßen blauen Handmaß aus der Prym LOVE Serie.< < <

> > >Bettinas Favorit: das Mini-Handmaß von Prym.< < <

Wenn’s erst noch ein bisschen mehr Interessantes aus dem Nähkästchen sein darf, lohnt sich ein BIick ins Inhaltsverzeichnis des Makerist Nählexikons - powered by Prym. Dort findet ihr viele weitere Ideen, Werkzeuge und mehr - und das beste: jede Woche kommt ein neuer Begriff hinzu!

Passendes Material von unserem Partner Prym