F wie Fixier Patches im Makerist Nählexikon - Powered by Prym

F wie Fixier Patches im Makerist Nählexikon - Powered by Prym

Manchmal sind es einfach die ganz simplen Lösungen, die die besten Effekte erzielen - so ist das auch bei Fixier Patches. Fixier Patches sind kleine dekorative Leder-Patches mit vorgestanzten Löchern, die ihr nutzt um Gurtenden zu verstecken. Wenn ihr zum Beispiel eine Tasche mit Gurtbändern als Henkel nutzt, könnt ihr die Gurtenden zum Beispiel in der linken Seite eurer Tasche verschwinden lassen, wenn ihr allerdings ohne Futter näht, müssen die Enden anders verarbeitet werden, mit den Fixier Patches kann das auch easy auf der rechten Außenseite sehr schick werden.

So nutzt ihr Fixier Patches

Zunächst, näht ihr euer Gurtband einfach an. Das macht man in der Regel mit einem kleinen Quadrat oder Rechteck über die gesamte Gurtbreite und dann einem genähten Kreuz in der Mitte. Ist der Gurt angenäht, legt ihr euer Fixier Patch drauf und näht es mit ein paar Stichen mit der Hand fest. Damit das gleichmäßig und sauber aussieht, sind schon Löcher vorgestanzt, die ihr für eure Nähte könnt. Wichtig ist, dass ihr euer Gurtband auf jeden Fall einmal mit der Maschine fixiert, bevor ihr das Patch darüberlegt und anbringt. Das Fixier Patch ist dekorativ gedacht und würde mit den paar Stichen allein eurer Gurtband nicht an Ort und Stelle halten.

Von rechts sieht eure Patch immer super aus, wenn ihr’s auch von links hübsch haben wollt, wäre es gut, wenn ihr früh genug daran denkt eure Gurte anzubringen und sie am Außenstoff und nicht am Futter fixiert. Genauso muss dann auch das Patch nur am Außenstoff angenäht werden. Wenn ihr es euch einfach machen wollt, könnt ihr den ganzen Spaß aber auch erst am Ende anbringen - also erstmal den Beutel nähen und dann die Gurte fixieren und Patches anbringen so wie Bettina es im Video getan hat.

Patches im Steppstich annähen

Das Patch könnt ihr einfach mit einem Steppstich an der entsprechenden Stelle anbringen. Schick sind aber auch kreative Spielereien mit denen ihr euch dekorativ noch etwas ausleben könnt. Bettina zeigt euch im Video noch weitere Variationen:

  • Nutzt besonderes Garn, zum Beispiel kontrastfarben oder glitzernd.
  • Stickt oder webt Muster in die vorgestanzten Löcher
  • Stecht weitere Löcher in die Patches um Elemente oder Buchstaben einzusticken.

Probiert es ruhig mal aus! Die schicken Leder Patches haben schon so mancher Tasche zu einem schöneren Look verholfen. Hier findet ihr die verschiedenen Varianten der Fixier Patches im Makerist Shop.

Fixier Patches und weiteres Taschenzubehör!


F wie Fixier Patches im Makerist Nählexikon - Powered by Prym_footer