Jetzt registrieren...

... oder mit deinem Makerist Account einloggen

... oder mit deinem Makerist Account einloggen

B wie Bündchen im Makerist Nählexikon - Powered by Prym

Was ist eigentlich Bündchenstoff?

Als Nähanfänger haben sich doch sicherlich viele von euch im Stoffladen über diese kuriosen Rollen mit Jerseyschläuchen gewundert, oder? Bettina ging es auf jeden Fall so. Wer Bündchenstoff nicht kennt, steht erstmal vor ein paar Fragen: Wofür ist dieser Stoff denn gut? Ist das ein normaler Jersey? Kauft man den auch in Laufmetern? und Warum ist es eigentlich ein Schlauch und nicht einfach ein Stoff im Stoffbruch? Für alle Bündchenprofis ist das natürlich Pillepalle, aber wir sind gern auch für Näh-Neulinge da und werfen heute einen ganz genauen Blick auf verschiedene Bündchenvarianten und Stoffe.

Welche Eigenschaften hat Bündchenstoff?

Bündchenstoff ist ein sehr dehnbarer Stoff, allein die Tatsache, dass er gestrickt ist, macht ihn schon sehr elastisch (die Maschen sind ja viel beweglicher als eine starre Webware) und dann steckt oftmals auch noch etwas Elastan mit drin, sodass er sich immer wieder schön in seine Ursprungsform zurückzieht. Es gibt zwei Arten von Bündchenstoffen: glatt gestrickt oder gerippt gestrickt. Welchen ihr nutzt ist eine reine Geschmacksfrage, in der Verarbeitung sind sie gleich.

Warum nutzt man Bündchenstoff?

Damit eure Sweat und Jerseystücke auch ohne Verschlüsse gut dort sitzen, wo sie sitzen sollen, nutzt ihr Bündchenstoff. Das beste Beispiel dafür ist die Hose, zum Beispiel Jogging-, Pump- oder Sweathose. Ein Hosenbund muss über die Hüfte gezogen werden und dann darüber an einer möglicherweise etwas schmaleren Stelle wieder gut sitzen. Wenn ihr hier ohne Verschluss auskommen wollt, müsst ihr ein dehnbares Bündchen nutzen, dass geweitet über die breiteren Stellen gezogen werden kann und sich dann wieder zusammenzieht um an Ort und Stelle zu sitzen. Ähnlich ist es bei Ärmelbündchen, die nicht hochrutschen sollen oder manchmal auch an Halsbündchen, die über den Kopf gezogen werden.

Wie wird Bündchenstoff angenäht?

Wie Bündchenstoff angenäht wird, hab Bettina euch im Näh Café schon das ein oder andere Mal gezeigt. Ganz genau könnt ihr es hier sehen, wo sie eine Babypumphose genäht hat. Außerdem haben wir ein tolles Tutorial mit Designerin und Schneiderin Swantje Wendt in unserer Nähschule zu diesem Thema gemacht - schaut direkt rein!

Kurz und knapp soviel: Beachtet bei Bündchenstoff, dass er leicht gedehnt angenäht wird. In der Regel braucht ihr für einen Meter Breite im Jersey nur 0,7 Meter Bündchenstoff - also 30% weniger. Wichtig ist auch, dass Bündchenstoff im Bruch angenäht wird, weil so auf der rechten Seite eures Projekts keine offenen Kanten zu sehen sein werden. Ein weiterer Vorteil von Abschlüssen mit Bündchen ist, dass ihr euch damit spart einen elastische Saumnaht zu setzen. Wer nicht gerade eine Coverlock zuhause hat, wird sich hin und wieder schon vor dem elastischen Saum gedrückt haben. Euren Bündchenstoff schließt ihr einfach zu einem Ring, näht ihn gedehnt an und bekommt automatisch einen sauberen Abschluss, weil am Ende nur die sauber gefaltete Kante des Bündchenstoffes zu sehen ist.

Alternativen zum Bündchenschlauch

Es gibt inzwischen immer mehr Alternativen zum klassischen Bündchenschlauch. Zum Beispiel bereits vorgeschnittene schmale Bündchensteifen. Ihr kennt sicherlich die beliebten Cuff Me Bündchen. Solche Bündchen werden genauso zum Ring geschlossen und schließlich gedehnt angenäht. Wenn ihr genau sehen wollt wie, werft nochmal einen Blick auf die oben genannte Babypumphose. Da hat Bettina diese Bündchenart für euch im Näh Café getestet.

Und dann gibt es noch die komplett fertigen Bündchen von unseren Freunden von Prym. Diese Bündchenvariante ist schon komplett fertig. Die Ärmelbündchen sind direkt aus Schlauch in der richtigen Größe gestrickt, sodass ihr gar keine Naht sehen könnt. Passend dazu gibt es natürlich auch Bauchbündchen. Diese fertigen Bündchen sind in vielen Farben und Mustern erhältlich. Hier findet diese Bündchen im Makerist Materialshop.

Und jetzt aber ran an die Bündchen! Bettina hat euch extra ein paar tolle Projekte mit Bündchen zum nachnähen ausgewählt und unten verlinkt. Wenn ihr lieber noch ein bisschen in unserem Nählexikon stöbern wollt, schaut direkt im Inhaltsverzeichnis vorbei und verratet uns, welchen Begriff ihr euch noch von uns wünscht!

Schaut euch die Bündchenvarianten im Shop an!

Hier könnt ihr eure liebste Bündchenvariante annähen

Weitere Nähtechniken in der Makerist Nähschule