Tricornia Poncho, Lochmuster, dreieckig

Tricornia ist ein luftiger Sommerponcho in Dreiecksform, den man auf vielfältige Weise tragen kann. Eine Spitze vorne oder hinten in der Mitte oder zusammengefaltet wie ein Dreieckstuch. Mit großen Nadeln ist der Poncho schnell gestrickt und auch für Anfänger geeignet. Zudem kann man diesen Poncho auf jede beliebige Größe anpassen. Die Anleitung enthält sowohl eine schriftliche Anleitung, als auch eine Strickgrafik. So ist der Tricornia Poncho auch für Anfänger geeignet.

Größe ca.: Länge Halsausschnitt-Spitze: 75 cm Saumlänge: 150 cm x 3 Seiten = 450 cm Länge in der Mitte der Dreiecke: 45 cm Umfang V-Halsausschnitt: 23 cm x 3 Seiten = 69 cm

Maschenprobe: 10 x 10 cm (im Muster, nach dem Spannen) 13 Maschen x 22 Reihen

Material: 250 g/900 m 4-fädige Farbverlaufswolle, Bobbel, hier: Garnmanufaktur LoLa, Farbe Frische Fische; Rundstricknadel oder Nadelspiel 4 mm, Rundstricknadel 5 mm; 1 Maschenmarkierer einer Farbe, 2 Maschenmarkierer einer anderen Farbe

oder: beliebiges Garn in ausreichender Menge für die gewünschte Größe, das der Maschenprobe entspricht

Das ist dabei:

  • detaillierte PDF Anleitung mit vielen Fotos
  • Strickschrift-Grafik und schriftliche Anleitung zur Grafik
  • Liste mit allen Abkürzungen

Du brauchst:

  • 250 g/900 m 4-fädige Farbverlaufswolle, Bobbel; oder ein anderes Sommergarn
  • oder beliebiges Garn in ausreichender Menge für die gewünschte Größe
  • Nadelspiel 4 mm, Rundstricknadel 5 mm
  • 1 Maschenmarkierer einer Farbe, 2 Maschenmarkierer einer anderen Farbe
  • Wollnähnadel, Stecknadeln zum Spannen
Andrea Karl 14.08.2017, 09:00
  • (5 von 5 Sternen)
Die Anleitung ist sehr verständlich geschrieben, so dass ich auch als Anfänger gut damit stricken kann.

Beyenburgerin Design

Hallo, ich bin Brigitte. Ich wohne fast mein ganzes Leben in Beyenburg, einem ländlichen Vorort von Wuppertal. Daher der Name Beyenburgerin Design.

Das Stricken und Häkeln habe ich mit vier Jahren von meiner Mutter gelernt. Mit 13 hat es mich dann plötzlich richtig erwischt, eindeutiger Fall von Stricksucht, die nun schon über 40 Jahre anhält. Und seitdem gibt es kaum einen Tag, an dem ich nicht gestrickt habe (ich häkele aber auch gelegentlich).

Vor etwa zehn Jahren fing ich dann an, Anleitungen zu schreiben. Tücher, Schals, Loops, Mützen, sowie Westen und Jacken in großen Größen (ich bin nämlich selber eine Zwölfe), Strickfilztaschen usw., ich koste die ganze Bandbreite dieser wunderbaren Handarbeitstechnik aus.

Meine Anleitungen sind sehr ausführlich geschrieben mit vielen Fotos und wenn hilfreich mit Strickschriften versehen.

Mehr lesen +
Zum Shop