s'Kleide Ganzjahresschnitt (Kombi lang/kurz)

Hier bekommst du die Erweiterung zum Schnitt s´Kleidle.

Im Ebook enthalten sind 3 verschiedene Ärmelvarianten, ein Loop-Kragen in zwei verschiedenen Höhen und ein ergänztes Kleidoberteil mit höherem Ausschnitt.

s´Kleidle ist in den Doppelgrößen 62/68 bis 146/152 erhältlich.

Du hast die Wahl zwischen der schlichten, schmalen Variante, mit ausgestelltem Rockteil, einem überlappendem Rockteil, einem Ballonrock, gerafftem Rock und Flügelärmel.

Es handelt sich hierbei um ein Schnittmuster, welches auf dehnbare Stoffe ausgelegt ist.

Das ist dabei:

  • Das E-Book umfasst 28 bzw. 52 farbige Seiten (DIN A4)
  • Das Kleid ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet
  • Eine ausführliche Fotoanleitung
  • Schnittmuster in 8 Doppelgrößen (62/68 - 146/152)
  • und viele Designbeispiele meiner Probenäherinnen

Du brauchst:

  • dehnbare Stoffe (Jersey,Sweat,...)
  • Bündchenware
  • Papier / Drucker
  • Schere / Rollschneider
  • Nähmaschine / Overlock
  • Maßband / Lineal
  • Stecknadeln / Clips
Diana Goernert 25.01.2018, 23:03
  • (3 von 5 Sternen)
Die Anleitung ist etwas unübersichtlich. Die Ärmel sind viel zu lang als auch zu weit. Da sie asymmetrisch im Gelenk sind weiß man als Anfänger nicht welcher Ärmel auf welche Seite muss. Da es sich um einen Schnitt handelt der eigene Anpassungen nicht voraussetzt ist es unsinnig die Berechnung der Bündchen anzugeben, anstatt einfach nur die Breite und Länge für die im Schnitt angegebenen Maße. Wer das Knowhow hat die Ärmel anzupassen, weiß wie man Bündchen berechnet. Die beiden Loopvarianten sind weder Bildchen noch schriftlich in ihrem Unterschied erklärt. Der "große" Loop würde einer Erwachsenen passen und musste von der Höhe stark eingekürzt werden. Nirgend steht wie die "kurze" Variante aussehen soll. Die Schnittlinien für die Größe 122/128 ist in den Kurven und Ecken recht mangelhaft, man muss sich an manchen stellen denken, wo langgeschnitten werden soll. Wäre ich Anfänger gewesen, wäre ich verzweifelt. Die positiven Punkte sind, dass das Kleid sehr variabel ist und man viel draus machen kann.

NähCram

Hallo ihr Lieben,

schön das ihr meinen Blog gefunden habt. Sicherlich habt ihr euch schon gefragt, wer hinter diesem Blog steckt. Mein Name ist Carmen. Der Grundstein für diese Seite und auch der Beginn meiner Näherei wurde damit gelegt, als ich Patentante von einem kleinen Schlingel wurde.

Somit habe ich mir eine gebrauchte Nähmaschine gekauft, mich vor sie gesetzt und angefangen zu Nähen. Dies war im September 2015. Seitdem komme Ich nicht mehr davon los. Seit Dezember 2016 gibt es von mir auch Ebooks zu kaufen, daneben habe ich auch einige Freebooks herausgebracht.

Ich habe mir sehr viel selbst angeeignet, habe mich durch viele Bücher gelesen und auch einen kleinen Schnittkonstruktionskurs besucht.

Mein erstes Freebook war der Overall „Leon“, zu haben als Indoor- oder Outdoorvariante.

Viele von meine Schnitte haben einen Steg als Hingucker. Die Pumplang „Emilio“ und die Pumpkurz „Emilias“ haben den Steg in der Schrittnaht, das „ÜberHaupt“ und das „SoWieSo“ besitzen den Steg an den Seitennähten. 
Damit können tolle Highlights gesetzt werden.

Ich habe aber nicht nur Kinderschnitte. Auch die Damen kommen nicht zu kurz. So zeigt sich auch beim „MissWohlgefühl“ der Steg an den Seitennähten. Toll für den Sommer oder auch für Schwangere ist das Babydoll „MissDollchen“.

Schaut doch schnell mal bei Facebook vorbei: 
www.facebook.com/naehcram

Mehr lesen +
Zum Shop