Das Tuch ist inspiriert von Luigi Nervi’s Palazzetto dello Sport in Mailand. Die Betonrippen des Daches zeichnen ein feines Netz, das nach aussen hin grösser wird.

Das Tuch wird von der Mitte nach aussen gestrickt. Verschränkte Maschen zeichnen die tragende Struktur des Palazettos. Ausgehend von der Mitte, mit nur wenigen Zunahme-Reihen, fliessen die verschränkten Maschen bis zum Rand. Eine horizontale Linie, die aussieht, als wäre sie seitlich gestrickt, teilt den Körper und den Rand des Tuchs.

ANMERKUNGEN Das Tuch kann vergrössert werden, indem man ein oder mehrere Segmente mehr strickt. Für jedes weitere Segment 1 weitere Masche anschlagen. Die Anzahl der Musterwiederholungen nimmt entsprechend zu: für die Strickschrift A und D die Anzahl der angeschlagenen Maschen minus 1, für Strickschrift B und C ein Vielfaches von 4 minus 1.

WOLLE Lila Version North Light Fibers Water Street DK Cashmere (60 % Super – Fine Merino, 40 % Kaschmir; 150 m per 57 g Knäuel) • 4 Stränge in Phlox

Graue Version Gabriela Kos Capra DK (80% Wool – Merino, 10% Polyamid, 10% Kaschmir; 211m per 100g) • 3 Stränge in Grau

NADELN 5.5 mm Rundstricknadel, 100 cm lang

ZUBEHÖR Wollnadel

MASCHENPROBE 18 M x 27 R = 10 cm in glatt rechts

FERTIGE MASSE Radius: 59.5 cm

ERFORDERLICHE STRICK – FÄHIGKEITEN rechte und linke Maschen, Zunahmen und Abnahmen, Zöpfe

TECHNISCHE ÜBERARBEITUNG Mary Joy Guamayagay

PUBLIZIERT IN Twist Collective Winter 2016

Das ist dabei:

  • Schritt-für-Schritt Anleitung
  • zweispaltiges Layout, druckerfreundlich
  • 7-seitiges PDF
  • von einem technischen Editor überarbeitet

Du brauchst:

  • North Light Fibers Water Street DK Cashmere (60 % Super – Fine Merino, 40 % Kaschmir; 150 m per 57 g Knäuel) • 4 Stränge in Phlox
  • 5.5 mm Rundstricknadel, 100 cm lang
  • Wollnadel
  • Optional: Zopfnadel
Noch keine Bewertungen vorhanden

donnarossa - Sabrina Schumacher

Hoi, ich bin Sabrina und komme aus Zürich (Schweiz). Ich entwerfe Strickanleitungen und gebe Strickkurse.

2009 habe ich aus Not angefangen zu stricken. Denn ich hab keine passende Mütze für mich finden können. Seither hat mich das Strickfieber gepackt und mich nicht mehr losgelassen.

Das Stricken ist unglaublich schön. Das Material, die Farben, die Textur und das Schnittmuster auszusuchen - deine Wahl. Du hast so viel Freiheit beim Stricken. Du erschaffst etwas mit deinen eigenen Händen. Und am Ende wirst du etwas Einzigartiges und Tragbares besitzen. Toll, oder?

Als ehemalige Architektin ist mir das Detail wichtig. Deshalb hab ich immer mehr Anleitungen abgeändert, weil mich irgendetwas störte. So entstand der naheliegende Schritt selbst Anleitungen zu schreiben.

Ich entwerfe moderne Strickanleitungen, inspiriert von Orten, die ich durch das Kite surfen und Gleitschirm fliegen kenne. Sport im Freien bringt mich in die Natur, wo ich mich entspannen und meine Kreativität aufladen kann. Durch ein Design erhälst du eine Erinnerung von diesem Ort. Ich mag es die Texturen eines Ortes zu erfassen und diese in eine Strickanleitung zu transformieren.

Es macht mir Freude, mein Wissen in meinen Strickkursen weiter zu geben. Wenn ich jemanden sehe, bei dem es 'Klick' macht, weiss ich, dass ich meinen Job richtig gemacht habe. Und ich motiviere gerne die Leute und infiziere sie mit dem Strick-Virus.

Viel Spass beim Stricken!

Meine Webseite: https://donnarossa.ch Instagram: @donnarossa_

Mehr lesen +
Zum Shop