Nähanleitung und Schnittmuster Mantel / Jacke mit Revers

Mit dem vorliegenden Schnittmuster und der ausführlichen Anleitung (mehrseitige PDF-Datei zum Selbstausdrucken) kannst du dir ganz verschiedene Mäntel nähen und jeder wird anders aussehen! Das hängt natürlich immer vom Stoff ab, den du wählst aber auch von den Accessoires wie Knöpfen, Gürtel, Garnfarbe etc. Der Schnitt ist zunächst so angelegt, dass du alle offenkantigen Stoffe verwenden kannst. Also solche, die du nicht versäubern musst und die auch eine schöne linke Stoffseite haben. Denn das Revers liegt mit der linken Stoffseite später außen. Willst du das Revers lieber füttern und dafür einen anderen Stoff verwenden, musst du es noch einmal extra zuschneiden und rechts auf rechts an die vordere Kante nähen, dann verstürzen. Gleiches gilt für den Kragen..

Das Schnittmuster umfasst die Größen 38/40 - 44/46. Nach dem Ausdruck werden alle Seiten aneinander geklebt, so dass ein großer Schnittbogen entsteht, auf dem alle Schnittteile übersichtlich angeordnet sind. So kann alles direkt ausgeschnitten werden.

Schritt für Schritt ist beschrieben, wie der Mantel genäht wird. Dabei zeigen detaillierte Zeichnungen außerdem jeden Arbeitsschritt. So können auch Anfänger diese Anleitung gut nachvollziehen und verstehen.

Stoffauswahl: Walkstoffe / Strickstoffe: der Mantel sitzt sehr bequem, weil diese Stoffe dehnbar sind. So kannst du ihn auch z.B. wie eine Strickjacke tragen. Wenn du einen Gürtel dazu herstellst, bist du in der Weite flexibel, kannst ihn z.B. enger zusammenbinden oder den Gürtel auf dem Rücken verknoten. Das wirkt interessant. Bei Knöpfen empfehle ich dir Druckknöpfe, die von Hand angenäht werden. Auf ein Knopfloch solltest du verzichten, weil das bei Walkstoffen schnell wellig wird und sich dehnt. Du kannst aber auf der rechten Stoffseite einen schönen Knopf annähen und auf der Rückseite erfüllt dann der Druckknopf seine Funktion. So kannst du den Mantel schließen und durch interessante Knöpfe dein Stück aufpeppen.

Cordstoffe/Lederimitat mit Fellrückseite: Diese Stoff sind nicht dehnbar (also vorher wirklich genau messen und Maße mit der Maßtabelle vergleichen). Falls du das Gefühl hast, der Mantel könnte an der Hüfte mehr Weite vertragen, schneide die Seitennaht mit mehr Nahtzugabe zu. Evtl. ist das auch am Oberarm notwendig. Im umgekehrten Fall kannst die diese Stellen später auch enger nähen. Wichtig: Wenn die Naht nach außen zeigen und man das Fell sehen soll, werden alle Teile links auf links zusammengenäht. Nur den Brustabnäher rechts auf rechts nähen. Alle Nahtzugaben werden dann nach dem Zusammennähen auf knapp 0,5cm zurückgeschnitten. Tipp: Mantel an Schulter und Seiten mit großem Stich zunächst schließen und anprobieren. Evtl. möchtest du die Nähte etwas anpassen. Erst danach wird die Nahtzugabe zurückgeschnitten. So bist du auf der sicheren Seite und kannst noch Änderungen vornehmen. Du kannst auch die Nahtzugabe 1cm breit lassen, die Naht nach dem Nähen auseinander legen und feststeppen. Dadurch ist sie flach und es entsteht überall ein 2cm breiter Fellstreifen. Probiere an einem Reststoff beide Varianten und überlege, was dir besser gefällt. Cordstoffe immer gegen den Strich zuschneiden ! Der Pfeil des „Fadenlaufes“ auf dem SM zeigt also gegen die Strichrichtung des Cordstoffes.

Ärmellänge: Wenn du den Ärmel mit einem Umschlag nähen möchtest, so dass z.B. die Fellseite nach außen umgeschlagen wird und einen schönen Kontrast bildet, muss du die Umschlagbreite von ca. 6-7cm zugeben. Schau dann bei der Anprobe, wie dir der Umschlag gefällt, das Kürzen ist später kein Problem. Genauso machst du es mit der Gesamtlänge. Du kannst den Mantel beliebig kürzen oder verlängern.

Absteppen mit Kontrastgarn: Das gibt dem Mantel den letzten Schliff und sieht in einer Kontrastfarbe wirklich toll aus. Achte darauf, dass dein Oberfaden (nicht der Unterfaden) auf dem Kragen/Revers zu sehen ist. Besonders dann, wenn du Knoflochgarn benutzt. Der Kragen ist später der Blickfang. Steppe füßchenbreit, so wird diese Steppnaht schön gleichmäßig, weil du dich auf die Kante des Nähfüßchens konzentrieren kannst und dort der Stoff entlang läuft. Wähle einen großen Geradstich von 4mm dafür.

Das ist dabei:

  • Schnittmuster in Originalgröße
  • bebilderte und ausführlich beschriebene Nähanleitung (Schritt für Schritt)
  • Detailfotos, Maßtabelle

Du brauchst:

  • Walkstoffe , Cordstoff mit Fellrückseite, Lederimitat mit Fellseite
  • 3-6 Knöpfe / Knebelvefrschluss
  • Nähgarn (z.B. dickeres Nähgarn zum Absteppen)
Noch keine Bewertungen vorhanden

kleinerspatz

Näh' dich glücklich! In vielen kreativen Stunden mit bunten Stoffen und Ideen sind die Anleitungen von "kleinerspatz" entstanden. In erster Linie für Nähanfänger geschrieben und mit liebevollen Detailzeichnungen versehen, damit jeder Arbeitsschritt nachvollziehbar wird und die Freude am Nähen und Selbermachen noch lange anhält.

Mehr lesen +
Zum Shop