Jetzt registrieren...

... oder mit deinem Makerist Account einloggen

... oder mit deinem Makerist Account einloggen

Ratgeber

Ratgeber: Die 3 besten Nähmaschinen für Anfänger

von Katrin am 08.10.2014

Viele Nähanfänger sind von der großen Auswahl an Nähmaschinen überwältigt und würden gerne wissen, welche Nähmaschine sich denn gut für sie eignet. Hier kommt der ultimative Ratgeber zum Thema: Die 3 besten Nähmaschinen für Anfänger.

Nähmaschinen für anfänger

Als Anfänger brauchst du ...

... eigentlich erstmal nur eine Maschine mit Geradstich und Zickzackstich, eventuell eine Möglichkeit zur Geschwindigkeitsregulierung. Lass dich nicht von den vielen schönen Zierstichen verführen, die du nie alle nutzen wirst, die Maschine aber teurer machen. Viel wichtiger ist darauf zu achten, dass im Preis auch ein guter Kundenservice mit einbegriffen ist, sowie die Möglichkeit, Ersatzteile für seine Maschine zu bekommen. Um die zu finden, mit der es Spaß macht in die Welt des Nähens einzutauchen und die deinen persönlichen Ansprüchen genügt, haben wir dir hier 3 Möglichkeiten aufgeführt:

1. Preiswerte einfache Nähmaschinen

Anfänger nähmaschinen

Möchtest du erstmal testen, ob Nähen das Richtige für dich ist, sind die sehr billigen Discounter Nähmaschinen (50€ bis 100€) bedingt zu empfehlen, da sie zwar einfach gebaut sind, aber auch qualitativ weniger bieten. Sich mit schlecht einzustellender Fadenspannung, reißenden Fäden und brechenden Nadeln rumzuschlagen, hält Anfänger davon ab, das Nähen weiter zu verfolgen. Dann lieber etwas mehr Geld ausgeben und lange Freude an einer Maschine haben.

Manche unserer Umfrage-Teilnehmer haben mit Discounter-Nähmaschinen als Einstiegsmodell gute Erfahrungen gemacht, stiegen dann aber schnell auf eine hochwertigere mit langer Lebenslaufzeit um. Auch wenn du eine Nähmaschine nur ab und zu zum Bekleidung reparieren oder mal eine Gardine nähen nutzen möchtest, eignet sich eine preiswerte Nähmaschine.

 

Preisspanne: 100€ bis 200€

 

Empfehlung: Am häufigsten wurde die W6 - N1615 empfohlen, die mit ihrem gutem Preis-Leistungsverhältnis und einfacher Handhabung der offensichtlichste Favorit in dieser Preisklasse war.  Die W6-Nähmaschinen würden viele verschiedene Stoffe, wie zum Beispiel Jeans, Jersey, Baumwolle und sogar Leder (W6 N 3330 exklusiv) verarbeiten und dazu noch schön leise nähen (W6 1236/61), wenn das Baby schläft.

2. Hochwertige moderne Nähmaschinen

Nähmaschinen für anfänger

Du bist dir von Anfang an sicher, dass Nähen etwas für dich ist und möchtest zum Beispiel viel sticken und jetzt schon dafür in eine Qualitätsmaschine investieren, die dir lange treu bleibt? Digitale Nähmaschinen erleichtern das Faden einfädeln, die Stichlänge und -breite sind für jeden Stich automatisch eingestellt und auch der Unterfaden ist einfach einzufädeln. Als Anfänger vergisst man schon mal das Nähfüßchen zu senken. Moderne Maschinen erinnern dich per Signal daran, das Füßchen zu senken und verhindern damit Fadensalat. Wenn die Maschine neben Sticken auch Jersey oder Leder nähen können sollte, achte hier darauf, dass die Nähmaschine darauf ausgelegt ist und zum Beispiel die zusätzlich Nähfüße leicht erhältlich sind.

 

Preisspanne: 200€ bis 800€

 

Empfehlung: Der offensichtlichste Favorit in dieser Preisklasse (200€ bis 1000€ ) war die Brother Innov-is 10a. Zudem wurden die Brother Innov-is 100 Prime Edition Bernina B 215 und Elna eXplore 220 genannt. Auch unsere Trainerin Swantje hält die Brother Innov-Is 10 und Nähmaschinen der Marke Bernina für gute Anfängermaschinen.

3. Gebrauchte ältere Nähmaschinen

Pfaff stretch and jeans

Wenn du als Anfänger schon 100% sicher bist, Nähen ist das Hobby für dich und ein Geradstich und/oder Zickzackstich reicht dir, sind gebrauchte ältere Modelle für dich das Richtige. Diese sind günstig und zuverlässig. Wir wissen mittlerweile alle, dass die meisten Produkte heutzutage schon mit Verfallsdatum ausgeliefert werden und ein Name, der früher für Qualität stand, kann heutzutage mit seinen Produkten enttäuschen. Im Gegensatz dazu wurde früher für die Ewigkeit gebaut. In unserer Umfrage schwärmten aus diesem Grund viele von gebrauchten älteren Modelle. Auch unsere makerist Trainerin Steffi Falk empfiehlt dir als Anfängermaschine eine schlichtes, etwas älteres gebrauchtes Modell zu wählen.

 

Preisspanne: 50€ bis zu 500€

 

Empfehlung: Pfaff Nähmaschinen wurden hier häufig genannt. Diese robusten, zuverlässigen Goldstücke mit schönen Stichbildern findest du heutzutage zum Beispiel günstig auf Ebay oder etwas teurer in einigen Nähmaschinenfachgeschäfte, dafür aber möglicherweise inklusive Service und Wartung.

Du hast die passende Nähmaschine gefunden?

Und möchtest gleich loslegen? Dann empfehlen wir dir den makerist Anfängerkurs Lerne deine Nähmaschine kennen, in dem dir Makerist-Trainerin Steffi Falk für eben diese 3 Arten von Nähmaschinen jeweils das Einfädeln des Oberfadens und das Einsetzen der Unterfadenspule erklärt. Auch die richtigen Nähfüßchen, Nadeln und Garne werden behandelt, bevor es dann zur ersten Nähübung und deinem ersten Nähprojekt geht.

Vk banner
Medium avatar