Jetzt registrieren...

... oder mit deinem Makerist Account einloggen

... oder mit deinem Makerist Account einloggen

Anleitung

Wolle selber färben - natürlich!

von Katrin am 08.10.2017

Schöner als industrielle Farben leuchten Töne, die du mit Liebe per Hand in deine Wolle gearbeitet hast. Dass das ganz ohne chemische Färbemittel funktioniert, zelebrieren jetzt immer mehr umweltbewusste Strick- und Häkelfans. Jule Kebelmann vom nachhaltigen Woll-Label „Hey Mama Wolf“ zeigt dir, wie du naturbelassene Garne mithilfe von schwarzen Bohnen in herrlich sanfte Grün- und Blautöne tauchen kannst.

Wolle natürlich färben cover

Das wirst du brauchen

- 200 g Wolle im Strang (kannst du dir auch aus einem Knäuel selber wickeln - gut abbinden, damit der Strang beim Färben nicht durcheinandergerät!) -
- 1 kg schwarze Bohnen -
- 40 g Alaun (aus der Apotheke) -
-  20 ml Essigessenz 25% -
- 1 EL Natron (z.B. Kaisernatron) -
- Seife -
- Töpfe und Schüsseln -
- Holzlöffel -
- Tuch zum Abseihen -
-  Wäscheklammern -
- einen Platz zum Abtropfen -
- ggf. Thermometer -

Und so geht's

Bevor deine Wolle in den Farbtopf fällt, bedarf es einer kleinen Vorbereitung: Schon am Tag zuvor solltest du 1 kg schwarze Bohnen (aus dem Bioladen liefern sie die höhere Farbintensität) in einen großen Eimer geben und mit mindestens 5 l Wasser übergießen. Nicht vergessen, den Quell innerhalb der nächsten 24 Stunden gelegentlich umzurühren!

Übrigens: Die Bohnen kannst du nach dem Färbeprozess getrost für ein Chili oder als Brotaufstrich nutzen! Die restlichen Utensilien solltest du allerdings ausschließlich für das Färben verwenden - besonders die, die mit dem Alaun in Kontakt gekommen sind.

Step 1

Zuerst geht’s ab in die Wanne! Damit deine Wolle keine Öl-, Lanolin- oder Schmutzreste mehr aufweist, gönnst du ihr erst einmal ein schönes warmes Bad. Dafür gibst du einfach ein wenig Seife und einen Spritzer Geschirrwaschmittel in 6-8 l Wasser und erwärmst alles auf mollig warme 40°C. Nach 10 Minuten wird dein Garn ausgespült, wobei du die Temperatur sanft senken kannst.

Step 2

Wolle natürlich färben step 1

Frisch gebadet kann deine Wolle jetzt gebeizt werden. Dafür löst du 40 g Alaun in etwas kochendem Wasser auf und gibst alles dem mit Wasser gefüllten Topf (6 – 8 l) hinzu. Die noch feuchte gewaschene Wolle nimmst du hinzu und erhitzt alles auf rund 90°C. Dein Garn wird nun unter Wenden eine Stunde lang „gekocht“. Lasse es nun über Nacht im Topf ein wenig abkühlen. Fertig? Dann heißt es ausspülen - und das mindestens 3 Mal mit handwarmem Wasser.

Wolle natürlich färben step 2

Step 3

Weiche die Bohnen in reichlich Wasser ein, wobei häufiges Umrühren dabei hilft, den Farbstoff zu lösen. Lasse alles ca. 1 - 2 Stunden vor dem Abseihen ruhen. Die gelösten Proteine, die wir in unserer Färbung nicht haben wollen, setzen sich so am Boden ab.

Step 4

Wolle natürlich färben step 3

Befestige jetzt ein Mulltuch mit Wäscheklammern an einem großen Topf und gieße vorsichtig das Bohnenwasser ab. Achtung: Der fiese Protein-Bodensatz muss draußen bleiben!

Step 5

Wolle natürlich färben step 5

Die abgeseihte Flüssigkeit füllst du nun in zwei große Gefäße ab. Fülle beide mit mindestens 3 l Wasser auf. Gib nun 20 ml Essigessenz in ein Gefäß, 1 EL aufgelöstes Natron in das andere. Tada! Die vorher braun-blaue Flüssigkeit wird Pink beziehungsweise Grün!

Wolle natürlich färben step 7

Step 6

Wolle natürlich färben step 8

Gib jeweils ein Knäuel der noch feuchten Wolle in die Gefäße und lasse das Gemisch maximal 24 Stunden unter gelegentlichem Wenden ziehen.

Step 7

Wolle natürlich färben step 9

Spüle nun deine Wolle so lange, bis das Wasser klar bleibt. Durch den pH-Unterschied des Spülwassers zu den Flotten (Färbeflüssigkeit) wird sich die Farbe der Wolle endgültig ändern. Nun alles schön trocknen lassen. Fertig!

Wolle natürlich färben final
Wir stellen vor

Das ist Jule Kebelmann

Jule Kebelmann ist der unkon-
ventionelle Kopf hinter dem Label „Hey Mama Wolf“, unter dessen Namen sie nachhaltige, mit Pflanzen gefärbte Wolle verkauft. Der Kosmos rund um „Bio“ spielt auch in Jules Privatleben eine übergeordnete Rolle. Von der Zahnpasta bis zum Waschmittel: kaum eine Ware des täglichen Bedarfs hat sie noch nicht mit eigenen Händen hergestellt. Doch auch als Strickdesignerin ist Jule aktiv, stattete sogar schon die Stars von „Cloud Atlas“ mit ihren Kreationen aus. 

Medium avatar